Schule gestalten

Menschen stärken

Kooperationen stiften

Europäische Sozialfonds

Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg

Start 9 Projekt 9 Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg
Kofa PfD NB
Standort des Projekts: Neubrandenburg Zollhaus
Themenbereich: Demokratiebildung
Zielgruppe: Ehrenamtliche | Kommunen | Vereine und Initiativen

Ziel der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg ist die Stärkung und Unterstützung einer lebendigen, toleranten und vielfältigen demokratischen Stadtgesellschaft.

 

Sie wurde 2016 ins Leben gerufen und versteht sich als Bündnis von Vereinen, bürgerschaftlich Engagierten, Unternehmen, Kommunalpolitik und Stadtverwaltung. Arbeitsgrundlage ist das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Neubrandenburg ist die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und versorgt als Handels-, Wirtschafts-, Bildungs- und Kulturzentrum eine Region mit rund 400.000 Einwohnern. Die einst bevölkerungsjüngste Bezirksstadt der DDR war in den letzten 30 Jahren besonders stark von Abwanderung und Überalterung betroffen, wächst seit einigen Jahren jedoch wieder stetig.

Handlungsschwerpunkte der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg sind die Qualifizierung und Vernetzung der Zivilgesellschaft mit Blick auf demokratierelevante Herausforderungen, die Entwicklung und Etablierung von Verfahren zur demokratischen Beteiligung der Bürgerschaft. Die Partnerschaft ist Teil des Dialog zu Sicherheit und Prävention und setzt sich für dieAufklärung über demokratie- und rechtsstaatsfeindliche Phänomene und die Stärkung des öffentlichen Engagements hiergegen ein, sowie für die Entwicklung einer Kultur der Unterstützung und Wertschätzung ehrenamtlichen Engagements in allen Themenfeldern des Programms.

Die Koordinierungs- und Fachstelle ist erste Anlaufstelle für Zivilgesellschaft und Bürgerschaft in allen programmrelevanten Fragen. Zusammen mit dem federführenden Amt in der Stadtverwaltung Neubrandenburg ist sie für die Gesamtkoordination der lokalen Partnerschaft für Demokratie zuständig.

Darüber hinaus hat die Koordinierungs- und Fachstelle folgende Aufgaben:

  • Koordinierung der Arbeit des Begleitausschusses und des Jugendforums der Partnerschaft
  • Unterstützung von Einzelmaßnahmen in den Themenfeldern der Partnerschaft
  • Beratung zu den Fördermöglichkeiten der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg
  • Entwicklung von kommunalen Jugendbeteiligungsstrukturen
  • Organisation von konkreten Verfahren zur Umsetzung von Jugendbeteiligung
  • Entwicklung von kommunalen Strukturen zur Konfliktbearbeitung
  • Förderung der programmrelevanten Zusammenarbeit der lokalen Zivilgesellschaft
  • Organisation von Weiterbildungen für Akteure der Partnerschaft

Innerhalb der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg sind zwei Projekte angelegt, die von der RAA M-V getragen werden: die Jugendbeteiligung Neubrandenburg und das Kommunale Konfliktmanagement Neubrandenburg.

Mehr Infos unter:
http://www.demokratie-nb.de

Ansprechpartner

Peter Scheifler

Projektkoordinator

Koordinierungs- und Fachstelle Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg
E-Mailpeter.scheifler@raa-mv.de
Telefon: 0151 26910803


Die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Neubrandenburg wird durch durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.

Beiträge zum Themenbereich

Weitere Projekte der RAA M-V