Dr. Daniel Trepsdorf

Dr. Daniel Trepsdorf

 

Leiter des RAA-Regionalzentrums Westmecklenburg
Studium u. a. Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Kommunikationswissenschaften, Politik und Philosophie in Dresden, London (GHI) und an der University of Namibia (UNAM), wissenschaftliche Arbeiten zur Genese des modernen Rassismus, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) sowie zu den internationalen Beziehungen (IB) zwischen europ. Industriestaaten und subsaharischem Afrika; Analyse von Dekolonisationsprozessen, »good Governance« und fragiler Staatlichkeit im südlichen Afrika; Abhandlungen zur solidarischen Gestaltung der Globalisierung im 21. Jahrhundert auf Grundlage der AEMR sowie der Millennium Development Goals (MDG); Untersuchungen zu Aspekten historischer Sozialisationsforschung
Interkultureller Mediator/Friedensberater und Konfliktmanager (AfK)
freiberuflicher Organisationsentwickler, politischer Bildner/Tagungsbetreuer und externer Berater der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Fachkraft für internationale Beziehungen (IB), Entwicklungskooperation (EZ), kultursensitive Demokratisierung und Menschenrechtsbildung, nonformale Jugendbildung sowie hinsichtlich der Gestaltung adoleszenter Bildungsprozesse im Kontext sozialer Benachteiligung
Berufliche Stationen: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (WMA) und Dozent an der TU-Dresden (2002– 2006), Vorstandsreferent bei Bürger.Courage e. V. (2006/2007), Bildungsreferent und Kulturmanager bei »riesa efau. Kultur Forum Dresden« (2007–2009), Kultur- und Bildungskoordinator (Projektleitung, Stabsstelle) im Büro der Dresdner Oberbürgermeisterin/Presseamt (2009–2010), freiberuflicher Organisationsentwickler (PME), Tagungsbetreuer der Bundeszentrale für pol. Bildung (bpb, seit 2009) sowie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit in der Kleiststadt Frankfurt an der Oder (2011/12)
seit 2012 bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern
Lebensdevise: „There is enough for everyone’s need, but not enough for everyone’s greed.“ (Mahatma Gandhi, 1869 – 1948)
Herausgebertätigkeit (Auswahl): Nach dem Umbruch. Transformationen in europäischer und globaler Perspektive nach 1989 (=IMPULSE – Studien zu Geschichte, Politik und Gesellschaft, Band 2), gemeinsam hrsg. mit Swen Steinberg und Christoph Wielepp, Berlin 2011.
 

Kontakt: 

Fon 03874 57 02 210
daniel.trepsdorf@raa-mv.de