Wenn heute morgen wäre

Wenn heute morgen wäre

14.03.2019 - Die RAAbatz Medienwerkstatt präsentierte sich mit einem Filmworkshop auf dem 3. OPENION-Netzwerktreffen für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern„Wenn heute morgen wäre“.
 
OPENION – Bildung für eine starke Demokratie ist ein bundesweites Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.  In lokalen Projektverbünden entwickeln und erproben Kinder und Jugendliche gemeinsam mit erwachsenen Begleitungen zeitgemäße Formen der Demokratiebildung. Dadurch unterstützt das Projekt multiprofessionelle Kooperationen, die die Ausbildung demokratischer Handlungskompetenzen bei Kindern und Jugendlichen ermöglichen. 
 
Der Filmworkshop der RAAbatz Medienwerkstatt fand am Nachmittag des Netzwerktreffens statt. Die Teilnehmerinnen lernten alle Schritte einer Filmproduktion kennen. Grundlagen der Filmgestaltung hörten genauso dazu, wie die Ideenentwicklung, Erstellung eines Storyboards, Dreharbeiten und der Filmschnitt. Durch das Team der RAAbatz Medienwerkstatt Anja Schmidt und Sascha Dunkel wurden sie in die Lage versetzt eigene kleine Filmprojekte mit dem Tablet umzusetzen. Gefilmt und geschnitten wurde mit dem Tablet. Am Ende des Workshops entstanden drei kurze Filme.
 
Neben der Raabatz Medienwerkstatt waren auch die medialen Pfade e.V. mit einem an medialen Lebenswelten orientierten Workshop zu den Themen Rechtsextremismus, Islamismus und Antisemitismus vor Ort. Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt stellte digitale Beteiligungstools vor  und Josefine Birkholz berichtete von ihrem Engagement in der Landesschülervertretung M-V.
 
OPENION – Bildung für eine starke Demokratie ist ein bundesweites Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.
 
Weitere Infos zu OPENION hier.