Oliver Lück erzählt Geschichten über Menschen, die Geschichten zu erzählen haben

Projekt Zeitlupe der RAA MV und Regionalbibliothek laden herzlich ein zur nächsten Veranstaltung in der Reihe „Zeitlupe: Zeit & Geschichte(n)“. Am 13. März um 19 Uhr ist in der Regionalbibliothek Journalist, Autor und Fotograf Oliver Lück zu Gast mit wahren „Flaschenpostgeschichten“, druckfrischen Reportagen aus „Buntland“ und eindrucksvollen Fotos. „Lakonisch und poetisch zugleich“ (Süddeutsche Zeitung) erzählt er mit Texten und Bildern „Geschichten über Menschen, die Geschichten zu erzählen haben“.

In seinen „Flaschenpostgeschichten“ begegnet Oliver Lück unter anderem einem schwedischen Fischer, der auf einer entlegenen Insel lebt und dort mehr als 100 Flaschen mit Post entdeckt hat. Auf Rügen besucht er einen Mann, der fast jedes Wochenende Flaschenpost verschickt und schon 30 Antworten aus sieben Ländern bekommen hat. Und auf Bornholm zeigt ihm ein alter Leuchtturmwärter 200 Briefe, die er seit 1971 am Strand gesammelt hat – die meisten aus DDR-Zeiten. Man taucht ein in ein Meer voller Lebens- und Zeit-Geschichten, geht auf Zeitreisen und erfährt, wie die Ostsee auf ganz ungewöhnliche Weise Menschen verbindet.

In „Buntland“ gibt es ein Land zu entdecken, „das jeder kennt und das doch fast jedem unbekannt ist“ (O. Lück) : Oliver Lück portraitiert 16 Menschen aus 16 deutschen Bundesländern, die unkonventionell leben und optimistisch denken. Spannend und warmherzig erzählt er überraschende Lebensgeschichten: Ein Obdachloser aus Wuppertal fährt mit seinem Fahrrad quer durch Europa und lebt davon, dass er Kuscheltiere tauscht. Eine ehemalige Lehrerin aus Sachsen-Anhalt lernte spät Englisch, schreibt heute Romane und hat tausende Fans weltweit. Eine Schweriner Putzfrau erfindet einen Ökoreiniger und besitzt ein Patent. Diese „Reise von Mensch zu Mensch“ erzählt berührende deutsche Zeitgeschichte(n).

Für die Autorenlesung von Oliver Lück gibt es Karten (6 Euro, ermäßigt 3 Euro) in der Regionalbibliothek, Kartenreservierung ist gern möglich per Telefon 0395 / 5551324 oder eMail auskunft.bibl@neubrandenburg.de.

Datum: 
13. March 2019 - 19:00 - 21:00
Ort: 
Regionalbibliothek Neubrandenburg