Modul Einführung in die Demokratiepädagogik für Referendar*innen in der Lehramtsausbildung

Schule und Unterricht partizipativ planen und gestalten
Modul Einführung in die Demokratiepädagogik für Referendar*innen in der Lehramtsausbildung

03.03.2020 - Am 26. Februar führten die Beraterinnen für Demokratiepädagogik am Regionalzentrum für demokratische Kultur Vorpommern-Greifswald ein Einführungsmodul in die Demokratiepädagogik durch. Dabei wurde zunächst das Demokratieverständnis der Teilnehmer*innen reflektiert und dann gemeinsam erarbeitet, wie Demokratie für Schüler*innen in der Schule und Schulklasse sowie in jedem Fachunterricht erfahrbar gemacht werden kann. Die Referendar*innen stellten sich die Frage, welche Werte und Einstellungen aber auch demokratische Kompetenzen benötigt werden, damit Schüler*innen in der Lage sind, sich gesellschaftlich zu engagieren und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Die Methoden Klassenrat und Lernen durch Engagement (LdE) aber auch das Schüler*innenprojekt Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage können dabei einen wertvollen Beitrag leisten. Nicht zuletzt kann jede*r Fachlehrer*in durch eine partizipative Unterrichtsplanung und -gestaltung Schüler*innen dazu ermutigen, zu Expert*innen ihres eigenen Lernens zu werden und demokratisches Bewusstsein zu entwickeln.