"Mit den Augen und Ohren stehlen"

Bildungsreise führte von Neubrandenburg nach Brandenburg/ Havel
Schulleiterin Birgit Schiller begrüßt die Gäste aus Neubrandenburg
Schulleiterin Birgit Schiller begrüßt die Gäste aus Neubrandenburg

17.11.2019 - Noch im Morgengrauen reisten am Donnerstagfrüh über ein dutzend Akteur*innen aus dem km2 Bildung Neubrandenburg ins benachbarte Bundesland. Ziel der Reise war der schwesterliche Programmstandort in Brandenburg an der Havel. Dort angekommen standen zunächst einmal Besuche der örtlichen km2-Verbundpartner auf dem Plan. So öffneten die Schlüsselgrundschule "Gebrüder Grimm" und die Kita "Schritt für Schritt" ihre Pforten und berichteten den Neubrandenburgern über ihre Arbeit. Auch das Bürgerhaus im Stadtteil samt Bibliothek sowie der Besuch des Märchengartens standen auf dem Programm.
 
Zwar ist der km2-Programmstandort im Brandenburger Stadtteil Hohnenstücken erst im vergangenen Jahr gestartet, doch konnten die Gastgeber*innen bereits beachtliche Resultate und Ergebnisse vorweisen. So berichteten sie von ihren vielfältigen Aktivitäten in Rahmen der Übergangsgestaltung von der Kita in die Grundschule sowie zu den Themenfeldern Mehrsprachigkeit, Inklusion und Leseförderung. "Lesen mit Hund" und "Flex-Klassen" in Jahrgangsstufe 1 und 2, allesamt spannende Themen auch für die Neubrandenburger Besucher*innen, gleichen sie doch sehr den heimischen Herausforderungen.
 
Doch nicht nur inhaltlich ähneln sich beide Programmstandorte. Auch (städte)baulich liegen die beiden Satelittenstadtteile Hohenstücken und Oststadt sinnbildlich nah beieinander. So erleideten bspw. beide nach der Wiedervereinigung einen ähnlich fundamentalen Strukturwandel in Punkto Bevölkerungsrückgang (>50%), und damit einhergehend einen Rückbau der lokalen Wohn- und Infrastruktur bei gleichzeitig vermehrtem Zuzug armer Familen und marginalisierter Bevölkerungsgruppen.
Daher ging es an den beiden Tagen nicht nur um das einseitige Kennenlernen des Brandenburger Programmstandortes. Stets stand bei den Begegnungen der gegenseitige Austausch über die jeweiligen Herausforderungen und erprobten Lösungsansätzen im Vordergrund. Ein Mehrgewinn für hoffentlich alle Beteiligten - Besucher wie Besuchte.
 
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Stiftung Ein Qudratkilometer Bildung, die die Bildungsreise mit ihrer finanziellen Unterstützung erst ermöglichte.

  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"
  • "Mit den Augen und Ohren stehlen"