LdE-Kompetenzzentrum M-V

LdE (auch Service-Learning) ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Schüler*innen mit fachlichem Lernen im Unterricht verbindet.

Das heißt: Schüler*innen setzen sich für das Gemeinwohl ein – im sozialen, ökologischen, kulturellen oder politischen Bereich. Sie tun etwas für andere und die Gesellschaft (Engagement). Sie engagieren sich aber nicht losgelöst von oder zusätzlich zur Schule, sondern als Teil des Unterrichts und eng verbunden mit fachlichem Lernen. Das Engagement der Schüler*innen wird im Unterricht gemeinsam geplant, reflektiert und mit Inhalten der Bildungs- und Lehrpläne verknüpft (Lernen). Auf diese Weise verändert Lernen durch Engagement den Unterricht und die Lernkultur und stärkt Demokratie und Zivilgesellschaft: Kinder und Jugendliche lernen gesellschaftliches Engagement kennen und erwerben demokratische und soziale Kompetenzen. Zugleich lernen sie, Wissen praktisch anzuwenden und erleben unmittelbar die Relevanz von schulischem Lernen. Die Lehr- und Lernform ist für alle Altersstufen, Schul- und Unterrichtsformen geeignet.

LdE-Unterrichtsprojekte orientieren sich an folgenden sechs Qualitätsstandards:

1. Realer Bedarf: Das Engagement gut vorbereiten.
2. Curriculare Anbindung: Den Unterricht mit LdE planen und gestalten.
3. Reflexion: Lernen und Engagement verbinden.
4. Schülerpartizipation: Teilhabe ermöglichen und begleiten.
5. Engagement außerhalb der Schule: Mit Engagementpartnern zusammenarbeiten.
6. Anerkennung und Abschluss: Das Engagement aller Beteiligten wertschätzen.

Leistungen des LdE-Kompetenzzentrums M-V:

*Beratung und Begleitung von Schulen, die LdE als Lehr- und Lernform umsetzen wollen
*Durchführung von Lehrkräftefortbildungen
*Organisation von Netzwerkveranstaltungen und einer Jahrestagung
*Entwicklung und Begleitung der Umsetzung von thematischen Schwerpunkten, z.B. LdE für Chancen im Beruf (Berufene Helden)
*Begleitung der LdE-Referenzschulnetzwerke Nord und Mitte/Süd (GTL-Netzwerke 3 und 13) in Kooperation mit der Serviceagentur Ganztägig lernen M-V
*Mitwirkung im Bundesnetzwerk und Wissenstransfer nach M-V
*Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation guter Praxisbeispiele

Kontakt: 

Thomas Hetzel, Projektleitung
Konni Fuentes, Schulbegleiterin
Karoline Gramß, Projektmitarbeiterin
Claudia Maroun, Projektmitarbeiterin

Das Kompetenzzentrum Lernen durch Engagement Mecklenburg-Vorpommern ist ein Projekt der RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V. und wird gefördert und unterstützt vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, von der NORDMETALL-Stiftung, der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in M-V, der Freudenberg Stiftung und der Stiftung Lernen durch Engagement – Service-Learning in Deutschland.