RAA-Projekt perspektywa erneut im Buch

Bücherregal

14.05.2012 - perspektywa wird erneut in einer wissenschaftlichen Publikation erwähnt, in der Publikation "Eine Grenze verschwindet".

Die Publikation entstand im Rahmen des Projektes "Die neue polnische Migration nach Deutschland aus lokaler Perspektive" des Instituts für Öffentliche Angelegenheiten (Warschau) und dem Leibnitz-Institut für Länderkunde (Leipzig) in Zusammenarbeit mit der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit. In einem Beitrag von Segeš Frelak und Agnes Kriszan zur "Charakterisierung des deutsch-polnischen Grenzgebiets und der in der Studie untersuchten Lokalen Gemeinschaften" heißt es:

"In Anbetracht der polenfeindlichen Parolen erstellte das Regionale Zentrum für Bildung, Integration und Demokratie gemeinsam mit der Amadeu-Antonio-Stiftung im Rahmen der Initiative „Perspektywa” eine spezielle Informationsbroschüre, die die Manipulation der Fakten durch extrem rechtsgerichtete Gruppierungen aufzeigen sollte. Die Publikation der Broschüre mit einer Auflage von 3 500 Exemplaren wurde durch das Bundesministerium für Inneres und die Freudenberg-Stiftung finanziell unterstützt."

Frelak, Segeš/ Kriszan, Agnes. Charakterisierung des deutsch-polnischen Grenzgebiets und der in der Studie untersuchten Lokalen Gemeinschaften, in: Eine Grenze verschwindet. Die neue polnische Migration nach Deutschland aus lokaler Perspektive, Warschau 2012, S. 39-58, hier S. 55.

Die Publikation kann unter www.isp.org.pl heruntergeladen werden.