Neue Impulse für "blühende Dörfer"!

Neue Impulse für "blühende Dörfer"!

21.09.2018 - Am 17. und 18. September trafen sich rund 140 Engagierte und Interessierte aus Kommunalpolitik, Zivilgesellschaft und Wissenschaft in Göttingen zu der Tagung „Was blüht dem Dorf? Impulse zur Demokratiestärkung auf dem Land.“ Die Tagung wurde vom RAA-Regionalzentrum für demokratische Kultur Vorpommern-Greifswald als Arbeitsgruppenmitglied des Bundesverbandes Mobile Beratung e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung organisiert.
 
Das RAA-Regionalzentrum für demokratische Kultur Vorpommern-Greifswald organisierte und moderierte eine Arbeitsgruppe zum Thema: Die Kunst des Bleibens – Aktivierung Älterer für ein Engagement vor Ort. In der Arbeitsgruppe stellten sich spannende Projekte vor.
 
Zum Beispiel teilte der Bürgerhafen Greifswald seine Erfahrungen aus dem abgeschlossenen Projekt „Lebensqualität im ländlichen Raum“, in dem Ehrenamtliche der Frage nachgegangen sind: Wie kann ehrenamtliches Engagement auf den Dörfern (weiter) aktiviert werden?
 
Das erfolgreiche Projekt „Silver Surfer“ stellte Herr Robert Bath vor. Er schult Senior*innen im Umgang mit neuen, digitalen Medien. Auf der Tagung gab er den Teilnehmenden einen spannenden Einblick in seine ehrenamtliche Arbeit.
 
Ausgehend von diesen Impulsen ergab sich eine spannende Diskussion unter den Teilnehmenden. Es gab einen konstruktiven Austausch über die Herausforderungen und Erfolge, die Teilnehmenden konnten ihre Projekterfahrung nutzen, um sich gegenseitig zu beraten und zu unterstützen.