Mitmachen lohnt sich! RAA startet 10 Wettbewerbe im Rahmen der Jugendinitiative Prora10

18.01.2010 - Waren (Müritz), 18.01.2010 Die JugendinitiativeProra10 geht in die nächste Runde! In zehn, zum Teil international ausgerichteten Wettbewerben sind Jugendliche ab 14 Jahren ab sofort eingeladen, kreativ zu werden und Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Die vielfältigen Möglichkeiten reichen vom Kurzfilm, Foto und Theater über Wandmalerei, Beachvolleyball, Jazzmusik und Songwriting bis zu Themen wie Klimawandel, Europa und „Verrückte Ideen für M-V“. Beiträge und Teilnehmer aus anderen Bundesländern und anderen europäischen Staaten sind  ausdrücklich erwünscht.
 
„Da ist für jeden etwas dabei!“ findet auch Georg Morgenstern, 19 Jahre, der ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ bei der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern absolviert und  dadurch die Perspektive junger Menschen in das Programm Prora10 einbringt.  So berichtet er, „dass die Wettbewerbe von einem Beirat ausgewählt wurden, in dem mehrheitlich Jugendliche sitzen.“ Verschiedene Partner haben im Rahmen einer Ausschreibung die Wettbewerbsideen vorgeschlagen und stehen der RAA für die Umsetzung zur Seite. Dazu gehören regionale Organisationen wie der Pfadfinderbund M-V oder der Foto M-V e. V. ebenso wie die Udo-Lindenberg-Stiftung.
 
Die Wettbewerbe bilden nur eine der Säulen der Jugendinitiative Prora10. Zur Jugendinitiative gehören außerdem: ein Förderprogramm zur Unterstützung von Jugendprojekten sowie das Abschluss-Event im September 2010 auf dem Jugendzeltplatz in Prora auf Rügen.
 
Mit diesen Angeboten will Prora10 Jugendlichen eine Plattform geben, auf der sie ihre Ideen, Visionen und ihre Kreativität zum Ausdruck bringen können. „Aufgrund der Vielfalt und Offenheit des Angebots erhoffen wir uns eine rege Beteiligung im ganzen Land und darüber hinaus.  Prora10 soll zeigen, dass wir mit jungen Menschen ein jugendfreundliches, vielseitiges und zukunftsorientiertes Mecklenburg-Vorpommern gestalten können“, sagt Katharina Riedel, Programmleiterin bei der RAA, die das Förderprogramm und die Wettbewerbe koordiniert. 
 
 
 
 
Prora10ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) M-V und der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) M-V in Kooperation mit dem Förderverein Prora03 e. V., der Servicestelle Jugendbeteiligung (SJB), dem Landesjugendring M-V und anderen Partnern.
 
Alle Informationen zur Jugendinitiative, zu den Wettbewerben und die Anmeldeformulare sind über die Internetseite www.prora-mv.de erhältlich.
 
 
 
Kontakt:
Katharina Riedel
Tel. 03991-669620
katharina.riedel@raa-mv.de