Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein

und übernimmt die Schirmherrschaft über das Projekt
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein

01.09.2018 - Sprache öffnet Welten.
Am 31. August 2018 besuchte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig gemeinsam mit dem Marschall der Woiwodschaft Westpommern, Olgierd Geblewicz und dem Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann mehrere deutsch-polnische EU-Förderprojekte in Ueckermünde (Kreis Vorpommern-Greifswald).
 
Auch der Besuch des Greifen-Gymnasiums wurde geplant. Dort haben sich Ministerpräsidentin, Marschall und Patrick Dahlmann mit Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften über Erfahrungen mit der polnischen Sprache an ihrer Schule unterhalten. In der Aula des Gymnasiums erfolgte anschließend die feierliche Unterzeichnung der Übernahme der Schirmherrschaft durch die Ministerpräsidentin für das INTERREG V A-Projekt, „Nachbarspracherwerb von der Kita bis zum Schulabschluss – der Schlüssel zur Kommunikation in der Euroregion Pomerania“.  Die Urkunde wurde gemeinsam mit allen Projektpartnern unterschrieben.
 
Auf der Facebook-Seite der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig sind folgende Sätze zu lesen:  „Die wichtigste Voraussetzung für das Zusammenwachsen in Grenzregionen ist das Erlernen der Nachbarsprache. Am Greifen-Gymnasium Ueckermünde soll darum Polnisch von der Kita bis zum Schulabschluss gelehrt werden: Ein Projekt, das ich gerne mit meiner Schirmherrschaft unterstütze“.  
 
Das Projekt ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Stettin, des Landkreises Vorpommern – Greifswald, der Universität Greifswald, des Landkreises Uckermark Westpommersche Zentrum für See- und polytechnische Bildung (ZCEMiP)  und  der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) M-V kofinanziert aus EFRE – Mitteln im Rahmen des Programms INTERREG Va.
 
Fotos: Agnieszka Misiuk

  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein
  • Ministerpräsidentin Manuela Schwesig setzt sich für die Nachbarsprache ein