"LTTA - Kreativ-ästhetische Unterrichtspraxis"

Lehrerfortbildung im Rahmen der Winterakademie des IQ M-V
Zeit für Bildung
Zeit für Bildung

17.01.2019 - LTTA – Lernen durch die Künste ist ein Bildungsprogramm für Schüler*innen aller Schularten und Jahrgangsstufen. Durch die Verschmelzung von Kunst und Lehrplan wird Unterrichtsstoff nicht nur „erlernt“, sondern auch „erlebbar“ gemacht, was den Schüler*innen im besten Fall nicht nur Erfolg bringt, sondern sie auch den Spaß am Lernen neu entdecken lässt.
 
Seinen Ursprung hat das Bildungsprogramm an Kanadas Royal Conservatory of Music in Toronto. Von dort machte es sich Mitte der 1990er-Jahre auf den Weg, um weltweit unter dem Namen Learning Through The Arts (LTTA) eine neue Unterrichtsform an den Schulen zu etablieren. In Deutschland laufen die Fäden an der Universität Würzburg zusammen.
 
Seit 2006 hat sich Dr. Petra Weingart, Dozentin der Schulpädagogik, der Aufgabe angenommen, das Programm auch an hiesigen Schulen umzusetzen. Dafür bildet sie Künstler*innen, Lehrer*innen und Studierende entsprechend der LTTA-Gedanken aus. Erstmals wird das Programm im Rahmen der Winterakademie des IQ M-V nun auch in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.
 
Zum Abschluss der Veranstaltung lädt das Projektteam Kultur.Land.Schule. alle Teilnehmer*innen der Winterakademie zum Meet & Greet im Theater des Friedens ein.
 
Zielgruppe:

  • Fachlehrer*innen aller Schularten
  • Kooperationsparter aus dem Kulturbereich, die am Projekt Kultur.Land.Schule. teilnehmen.

 
Datum:
Montag, den 04.02.2019, 9:00 Uhr - 17:00 Uhr und Dienstag, den 05.02.2019,  9:00 Uhr - 15:30 Uhr
 
Anmeldung:
Die Anmeldung zur Fortbildung erfolgt direkt über die Regionalbeauftragte des Instituts für Qualitätsentwicklung M-V:
Frau Petra Köster
Tel.: 0381 498 5976
Fax: 0381 498 5980
E-Mail: p.koester@iq.bm.mv-regierung.de