Hörspielworkshop in der RAAbatz Medienwerkstatt

Hörspielworkshop in der RAAbatz Medienwerkstatt

10.10.2019 - In den Herbstferien findet in der RAAbatz Medienwerkstatt (RAA MV) ein Hörspielworkshop für Schüler der 8. und 9. Klasse des Richard Wossidlo Gymnasiums unter Leitung von Andy Krüger (Medientrecker der Medienanstalt) und Anja Schmidt (RAAbatz Medienwerkstatt) statt.
Inhaltlich geht es um ein Stück Schul- und auch DDR-Geschichte. 1982 erhielt der dem DDR-System gegenüber kritisch eingestellte Lehrer Jürgen Raßbach (Deutsch, Latein) an der damaligen EOS "Richard Wossidlo") Berufsverbot, wobei auch eine Rolle gespielt hatte, dass er im Deutschunterricht im Rahmen der Lektüre von Goethes „Faust“ (Gretchenfrage) von einer Schülerin gefragt worden war, ob er an Gott glaube. Als er bejahte (ihm war bewusst, was das damals bedeutete), verlor er seinen Beruf. Die Ereignisse von damals haben Schülerinnen der Sekundarstufe II mit ihrer Lehrerin Dr. Dorothea Rother aufgearbeitet, sie haben viele Interviews mit Zeitzeugen, damals Lehrer*innen und Schüler*innen, geführt. Daraus entstand ein Drehbuch für ein Hörspiel.
Bereits im September fand in der RAAbatz Medienwerkstatt das Einlesen der Texte statt. Zum Teil geschah das durch die Protagonist*innen von damals, zum Teil konnten auch interessierte Menschen aus Waren (Müritz) dafür gewonnen werden.
Im aktuell stattfindenden Workshop sichten die Teilnehmer  das Rohmaterial. Dann  schneiden sie es am Schnittplatz und produzieren somit selber ein Hörspiel.
Das Projekt wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“. Die Präsentation des Hörspiels findet am 12.11.2019 16:00 Uhr in der Aula des Richard-Wossidlo-Gymnasiums Waren (Müritz) statt.