Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg

Frank Beniscke übergibt Christian Utpatel den symbolischen Schlüssel
Frank Beniscke übergibt Christian Utpatel den symbolischen Schlüssel für die Pädagogische Werkstatt in der Oststadt

04.09.2015 - Mittwoch um 13 Uhr war es soweit. Knapp sechs Monate nach dem offiziellen Projektstart überreichte Frank Benischke von der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft Christian Utpatel und Thomas Evers von der RAA den "symbolischen" Schlüssel für die neuen Räumlichkeiten der Pädagogischen Werkstatt in der Neubrandeburger Oststadt. Ein helles, geräumiges Ladenlokal in der Mitte der Oststadt - geografisch nahezu umzingelt von den acht beteiligten Schulen, Horten und Kitas im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg.
 
Nach der provisorischen Unterkunft im 10 qm kleinen Mathevorbereitungsraum der Schlüsselgrundschule verfügen die Fachkräfte aus Kita, Hort und Schule nun endlich über geeignete und eigene Räumlichkeiten für die Vernetzung im Stadtteil, gemeinsame Arbeitsgespräche oder auch Fortbildungen. Insofern war die Freude groß und die Gäste zahlreich. Mit dabei: Silvio Witt, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg sowie die beiden Geschäftsführer der Freudenberg-Stiftung Dr. Pia Gerber und Sascha Wenzel.
 
Neben der Freude und guter Stimmung bei strahlendem Sonnenschein ging es bei der Eröffnung zugleich geschäftig und ernst zu. So berichteten die Akteure sich und den Gästen, welchen Baustellen im km2 Bildung seit dem Frühjahr bereits angepackt wurden. Schließlich sind die Themen vielfältig und nicht alle Akteure an allen Prozessen beteiligt. DAZ-Lehrerin Antje Hofert nutzte die Chance, das sich in der Entwicklung befindliche Willkommensbuch für Flüchtlingskinder und Seiteneinsteiger in der Grundschule vorzustellen. Grundschulleiter Hardi Dräger berichtete über die 1. Staffel des Morgenlesens und die anstehende Leseoffensive mit Ehrenamtlichen. Und Kitaleiterin Wenke Stadach stellte die neuen Kooperationsaktivitäten am Thema Übergang Kita - Grundschule/Hort vor.
 
Von der Fülle und Intensität der Themen zeigte sich Sascha Wenzel im anschließenden Interview mit dem Oberbürgermeister sichtlich beeindruckt, "Hier scheinen die 10 Jahren Projektlaufzeit beflügelt zu haben, gleich viele Dinge anzupacken!" Gleichzeitig würdigte er die Haltung der Fachkräfte und der Stadt gegenüber den in der Gemeinschaftsunterkunft im Stadtteil und der Stadt untergebrachten Flüchtlingen. Machte Silvio Witt zuvor doch deutlich, dass diese Menschen auch eine Chance für Neubrandenburg sind und zu einer positiven Herangehensweise ermutigte: "Wer hier Verantwortung übernimmt, kann vielleicht nicht nur den Bevölkerungsrückgang in der Stadt ausgleichen, sondern sogar eine Zunahme möglich machen." Das gelte auch für den Bildungsbereich, so Witt weiter.
"Das sehen leider nicht alle Kommunen so", wusste Sascha Wenzel leidlich zu berichten und lieferte damit weiteren Gesprächsstoff für das abschließende come together bei Kaffee und Kuchen.
 
Der Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg ist eine Gemeinschaftsinitiative von der Amadeu Antonio Stiftung, Günther Werber Stiftung, Freudenberg Stiftung, Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH (NEUWOGES), der Stadt Neubrandenburg und der RAA Mecklenburg-Vorpommern.

  • Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg
  • Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg
  • Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg
  • Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg
  • Feierliche Eröffnung der Pädagogischen Werkstatt im Ein Quadratkilometer Bildung Neubrandenburg