Erfolgreiche Fortbildung für Lehrkräfte in kreativer Unterrichtspraxis

Erfolgreiche Fortbildung für Lehrkräfte in kreativer Unterrichtspraxis

07.02.2019 - Am 04. und 05.02.2019 hat die erste Lehrerfortbildung des Projekts KULTUR.LAND.SCHULE. zu kreativer Unterrichtspraxis im Rahmen der Winterakademie des IQ M-V stattgefunden. Als Dozenten waren Dr. Petra Weingart und drei Referenzkünstler*innen des „Learning through the Arts LTTA“ von der Uni Würzburg in das Theater des Friedens in Rostock eingeladen.
 
Die Teilnehmer*innen hatten zwei Tage lang Zeit, sich unter Anleitung von Barbara Mahler (bildende Kunst, Musik), Patrick Lumma (Puppenspiel, Musik) und Marco Jodes (Tanz) in unterschiedlichen künstlerisch-kreativen Methoden für den Fachunterricht auszuprobieren. Es entstanden Kunstwerke in verschiedensten Mal- und Zeichentechniken, Theaterpuppen aus Papier und Malerkrepp, und es wurde getanzt, gereimt und musiziert. Außerdem gab es am Montagabend die Möglichkeit, bei einem Glas Wein und einem Snack die Künstler*innen bei einer kurzen Bühnenshow im Theater des Friedens selbst in Aktion zu erleben.
 
Organisiert wurde die Veranstaltung für Lehrkräfte und Kulturvermittler*innen von Referenzschulen des Projektes KULTUR.LAND.SCHULE. und weiteren Schulen, die kulturelle Bildung in den Schulalltag integrieren wollen. „In der Sommerakademie werden wir weitere Fortbildungen anbieten“, sagt Ulrike Kaiser-Sturm, Fachreferentin des Projektes. KULTUR.LAND.SCHULE. ist ein Projekt des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, gefördert durch die Stiftung Mercator GmbH in Zusammenarbeit mit der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ M-V bei der RAA Mecklenburg-Vorpommern und der Fachstelle Kulturelle Bildung Mecklenburg-Vorpommern.
 
Mehr Informationen: www.kubi-mv.de/kultur-land-schule