DOK/FILM-Festival auf Schloss und Gut Ulrichshusen

Ein Noum: Das bundesweite Netzwerke der Filmschaffenden im Dokumentarfilmbereich - AG DOK - macht diesmal mit einem Festival nicht Station in den großen Metropolen des Landes. Im Gegenteil, man trifft sich auf Schloss und Gut Ulrichshusen und zeigt prämierte Dokumentarfilme sowie Kurzfilme der etablierten RAA-Klappe-Reihe.

Thema das Festivals ist die Demokratieentwicklung im ländlichen Raum sowie die Gefahren, die durch Rechtsextremismus und Ausgrenzung dort entstehen. Podiumsdiskussionen, Gespräche mit Regisseur*innen und Produzenten als auch Engagierten vor Ort runden das Filmfest ab. 

 

Datum: 
19. September 2021
Ort: 
Schloss und Gut Ulrichshusen
Zielgruppe: 
Cineast*innen, Kulturschaffende, Engagierte, Demokratieverstärker*innen, Aktivist*innen, ehrenamtlich Engagierte, politische Bildner*innen, Pädagog*innen und Schüler*innen
Veranstalter: 

AG DOK und Schloss Ulrichshusen 

ReferentInnen: 

u.a. Petra Hoffmann (AG DOK), Silke Gondolf (Regisseurin, ZDF/ARD)