Das Abschlussevent 3. bis 5. September 2010 in Prora auf Rügen Letzte Vorbereitungen laufen und es gibt noch 300 freie Plätze!

18.08.2010 - Waren (Müritz), 19.08.2010 Wer beim Jugendevent Prora10 dabei sein will, muss sich ranhalten. Denn in zwei Wochen heißt es direkt an der Ostseeküste auf Rügen: „Wir rocken Prora!“. 1500 Jugendliche werden vom 3. bis 5. September 2010 auf der Insel erwartet. Der Großteil von ihnen wird bei diesem einzigartigen Event eigene Projekte aus den vergangenen zwölf Monaten präsentieren. Die Teilnehmer werden in zahlreichen Workshops und Foren miteinander und mit Politikern diskutieren sowie bei Theater, Sport und Musik einfach Spaß und gute Unterhaltung haben. Auf dem Programm stehen zum Beispiel ein großes  Beachvolleyball-Turnier, die sechs Finalisten-Bands des Landesrockfestivals 2010, das „KLIMACLIMA“-Videofestival und die diesjährige Gewinnerband des Panikpreises der Udo-Lindenberg-Stiftung. Wer dann noch nicht genug hat, kann mit jungen DJs aus Mecklenburg-Vorpommern zu Elektro und Hip-Hop feiern oder Cocktails selbst mixen und genießen.
                                                        
An dem Event teilnehmen können aber auch junge Leute, die sich bisher noch nicht an Projekten und Wettbewerben beteiligt haben. Allerdings stehen nur noch 300 freie Plätze zur Verfügung! Sonst bleibt nur noch die Möglichkeit, als Tagesgast teilzunehmen. Wer über 14 Jahre alt ist und sich schnell anmeldet, kann also dabei sein. Im Teilnahmebeitrag von 10 Euro sind  die Teilnahme am gesamten Event, eine Freistellung von der Schule für den 3. September, zwei Übernachtungen auf dem Jugendzeltplatz in Prora und die Zugtickets für die Hin- und Rückreise in Regionalverkehrszügen enthalten. Anmelden können sich Jugendliche einfach auf www.prora-mv.de!
 
Bereits am bevorstehenden Wochenende treffen sich 30 engagierte junge Prora-Helfer zur Eventvorbereitung auf Rügen. Vor Ort werden sie das Gelände gestalten und sich mit dem Programm vertraut machen, um dann im September gemeinsam mit dem Organisationsteam der RAA M-V das Abschlussevent zu begleiten.

 

Prora10ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) M-V und der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) M-V, in Kooperation mit dem Förderverein Prora03 e. V., der Servicestelle Jugendbeteiligung (SJB) und dem Landesjugendring M-V.

 

Die Jugendinitiative Prora10 wird darüber hinaus unterstützt von der Robert Bosch Stiftung, der Europäischen Kommission, LOTTO M-V, dem Ostseewelle–Hitradio M-V sowie den Bahnverkehrsbetrieben des Landes.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.prora-mv.de.

 

Ihr Kontakt für Rückfragen:               Katharina Riedel (Programmleitung, Tel. 0160 – 7474043)

                                              Christian Utpatel (Geschäftsführung RAA, tel. 03991 – 6696 0)      

                                              info@raa-mv.de