„And the winner is …“: Prominent besetzte Jury gibt Gewinner der 2. Staffel des Film-Ideenwettbewerbs Klappe gegen Rassismus bekannt

Die glückliche Jury nach der Auswahl der Gewinnerteams
Die glückliche Jury nach der Auswahl der Gewinnerteams

22.11.2016 - Schauspieler Hinnerk Schönemann und Burhan Qurbani unterstützen als Jurymitglieder den Wettbewerb der RAA Mecklenburg-Vorpommern.
 
Waren (Müritz).Ein Zeichen gegen Rassismus, Flüchtlingshass und Rechtsextremismus setzen und sich mit eigenen Film-Ideen für Vielfalt, Zivilcourage und Demokratie engagieren – dazu hatte die RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V. Kinder und Jugendliche mit dem Wettbewerb Klappe gegen Rassismus zum zweiten Mal eingeladen. Aus allen  eingesandten Beiträgen hat nun eine prominent besetzte Jury die besten zehn Beiträge ausgewählt.
 
„Gegen Hass und moralisches Spießertum, setzt man die Sittlichkeit des Herzens!"“antwortet  Schauspieler Hinnerk Schönemann (u. a. „Alles inklusive“, „Marie Brand“) auf die Frage, warum er sich für Klappe gegen Rassismus engagiert. Als diesjähriger Juryvorsitzender verkündete er nach der fast fünfstündigen Jurysitzung am Donnerstag in Waren (Müritz) die Gewinner: 10 junge Teams bzw. einzelne Jugendliche, die mit ihrer Filmidee aus 31 Bewerbungen besonders herausstachen. „Wir hatten heute eine sehr spannende Jurysitzung mit intensiven Diskussionen. Die Qualität der Bewerbungen war sehr hoch. Trotzdem konnten wir uns ziemlich schnell auf die besten Ideen verständigen.“
Zusammen mit Hinnerk Schönemann haben der Regisseur Burhan Qurbani („Wir sind jung – wir sind stark“), Steffen Schoon (Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern), Susanne Krause-Hinrichs (F. C. Flickstiftung), Wilke Ziemann (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung), ManuEla Ritz (Autorin und Anti-Rassismus-Trainerin), Martina Kelling (Leiterin des NB-Radiotreff in Neubrandenburg), Katharina Bluhm (Vorsitzende des Jugendmedienverbandes MV aus Rostock), Quynh Nguyen Hoang (ehem. START-Stipendiatin aus Rostock) und Isabella González (Nachwuchsfilmemacherin aus Greifswald) über die Gewinnerinnen und Gewinner entschieden. Diese erhalten jetzt Unterstützung  in Form von Technik und Medienprofis im Wert von ca. 4.000 € für die Realisierung ihrer Filmidee.
 
Die glücklichen Gewinner sind:
phä·no·me·na̱l aus Hagenow,
TwentyOneUnited aus Neustrelitz,
Der Relikurs aus Waren (Müritz),
Friday Friends aus Waren (Müritz),
projectFAIRplay aus Bützow,
Media_Tool aus Wolgast,
Max von Lukas aus Rostock,
Sophie Emily Maßera aus Rostock,
ICE-BIRD-PRODUCTIONS aus Neustrelitz
und Das Gute Team aus Neustrelitz.
 
Die fertigen Kurzfilme werden in Kinos und auf Festivals gezeigt und auf DVD veröffentlicht. Klappe gegen Rassismus wir vom Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie von der F. C Flick Stiftung gefördert.