SCHULE plus – Lernen in Projekten

 
Das Programm SCHULE plus fördert schulergänzende Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse in Mecklenburg-Vorpommern. Mittels der Methodik des Projektlernens sollen sie dazu befähigt werden, sich komplexe Vorhaben zu erschließen und diese selbstständig zu planen und durchzuführen.

Langfristig sollen durch die Projektarbeit und die Förderung von Schlüsselkompetenzen die Eingangsbedingungen für Berufsausbildung und Studium verbessert werden. Zudem möchte das Programm unterschiedliche Bildungs- und Wissensressourcen im kommunalen Umfeld für Schulen verfügbar machen und zwar insbesondere durch Kooperationen mit außerschulischen Fachkräften und Lernorten.

Nach Bekanntgabe der Bewerbungsfristen auf der Programmwebseite können sich interessierte Erwachsene, Lehrkräfte und Vereine online um Honorarmittel für die Projektarbeit mit Schülerinnen und Schülern bewerben. Die RAA wählt dann die Projekte unter Einbeziehung des Votums eines Programmbeirates aus, in dem das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vertreten sind.

Kontakt: 

Michael Thoß (Programmleitung)
Kerstin Plaul

Termine: 
19.06.2017 - 17.07.2017
Bewerbungsfrist

SCHULE plus ist ein gemeinsames Programm des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der RAA Mecklenburg-Vorpommern, das von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung initiiert wurde und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird.