PREMIERE "EIN BLICK ÜBER DIE GRENZEN"

PREMIERE "EIN BLICK ÜBER DIE GRENZEN"

19.03.2017 - Ein Blick über Grenzen wagte eine Gruppe von Jugendlichen aus Waren (Müritz) mit Ihrem Film- und Musikprojekt. Mit Hilfe von Musikinstrumenten, Gesang und Film traten sie in den Austausch und beschäftigten sich thematisch mit Rassismus, Vorurteilen, Herkunft und Toleranz. Gemeinsam entwickelten sie einen Song und produzierten ein Musikvideo. Vieles war für die Jugendlichen neu, denn einige hatten vorher noch nie ein Musikinstrument in der Hand gehalten. Aber bei diesem Projekt ging es nicht um Perfektionismus, sonderm darum Miteinander was zu machen.
Die Idee zu diesem Projekt entstand in der RAAbatz Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte und wurde von dem dortigen Team umgesetzt (Projektleitung - Anja Schmidt und Kamera/Schnitt - Carsten Büttner). Für den Musikbereich war Andre Schellheimer zuständig. Liebevoll und sehr nahe an den TeilnehmerInnen begleitete er die jungen Leute an den Instrumenten und bei der Entwicklung des Songs. Am 16.03.2017 fanden die filmischen Ergebnisse ihre Premiere im Jugendzentrum JOO der Stadt Waren (Müritz). die dortigen MitarbeiterInnen, insbesondere Susanne Fahning, begleiteten und unterstützten dieses Projekt intensiv und bereiteten auch die Premiere in ihren Räumlichkeiten vor.
Anwesend bei der Premiere waren Familie, Freunde, Vertreter der Stadt und Mitglieder des Begleitausschusses der Partnerschaften für Demokratie der Stadt Waren (Müritz), von deren Gelder dieses Projekt finanziert wurde.
Die Ergebnisse "Ein Blick über die Grenzen" (filmische Dokumentation der Projektarbeit) und das Musikvideo sind im Filmforum Mecklenburgische Seenplatte online.